Alle Kinder sind unterschiedlich, und einige benötigen zusätzliche Unterstützung, entweder für bestimmte Zeit oder während ihrer ganzen Schullaufbahn. Die Europäischen Schulen sind verpflichtet, den Kindern auf der Grundlage ihrer spezifischen Bedürfnisse, von besonderen Talenten bis zu körperlichen oder geistigen Behinderungen, pädagogische Unterstützung bereitzustellen.

Die neuen Grundsätze der Europäischen Schulen zur pädagogischen Unterstützung traten 2013/14 in Kraft. Sie kombinieren und ersetzen die frühere Politik der Lernhilfe (LS), der speziellen pädagogischen Bedürfnisse (SEN) und der sprachlichen Bedürfnissen der Schüler ohne eigene Sprachabteilung (SWALS-Schüler).  Es gibt vier Arten von Unterstützung:

  • Allgemeine Unterstützung ist die kurzfristige Unterstützung für Schüler, die Schwierigkeiten in einem bestimmten Bereich eines Faches haben, möglicherweise „aufholen“ müssen aufgrund verspäteten Eintritts in die Schule oder Krankheit oder in einer anderen als der Muttersprache unterrichtet werden. Diese erfolgt im Rahmen eines Gruppenlernplans (GLP).
  • mittlere Unterstützung ist eine längerfristige Unterstützung für Schüler mit einem mittelgradigen Lernschwäche oder die einer zielgerichteten Unterstützung bedürfen. Sie stützt sich auf einen individuellen Erziehungsplan (IEP).
  • Intensive Unterstützung wird für zwei unterschiedliche Gruppen auch auf der Grundlage eines IEP’s bereitgestellt:
  1. kontinuierlich für Schüler mit spezifischen Förderbedarf (beim Lernen, emotional, verhaltens-bezogen oder körperlich).
  2. auf kurzfristiger Basis für Schüler mit einem akuten schulischen Bedarf, z.B. intensive Sprach-förderung für Schüler, die dem normalen curriculum nicht folgen können.

Wichtige Dokumente

Die Elternvereinigung kann die Eltern von Kindern, die pädagogische Unterstützung benötigen, auf verschiedene Weise unterstützen, beispielsweise durch den Austausch von Informationen und Hilfe bei Kontaktaufnahme mit der Schule.

Es gibt auch eine Verteilerliste für Eltern, die sie laufend über die Entwicklungen in Bezug auf die schulische Unterstützung in Luxemburg unterrichtet hält.

Wenn Ihr Kind schulische Unterstützung benötigt, oder Sie denken, dass es sie brauchen könnte, oder Sie einfach nur wissen möchten, was im Bereich der  schulischen Unterstützung passiert, dann wenden Sie sich bitte an uns:

John Coughlan

Um in die Verteilerliste „pädagogische Unterstützung“ der APEEE Lux1 aufgenommen zu werden, schicken Sie uns einfach eine E-Mail.

Um in die Verteilerliste „pädagogische Unterstützung“ der APEEE Lux1 aufgenommen zu werden, schicken Sie uns einfach eine E-Mail.

www.asebs.lu

www.dyspel.org  Dyspel asbl ist eine Unterstützungs-Gruppe für Familien und Professionelle in Luxembourg, die ein Interesse an Legasthenie und anderen Lernschwierigkeiten haben. Dyspel wird rein ehrenamtlich betrieben.

ec-disability-support-group@ec.europa.eu  EC Disability Group: Download brochure 

Pädagogische Unterstützung – Sitzungsprotokolle und Information